Aktuell: Informationen zum Coronavirus (COVID-19)
Die Psychologiepraxis bleibt geöffnet. Verschiedene präventive Massnahmen gegen den Coronavirus wurden ergriffen:
- Im Gesprächsbereich beträgt der Sitzabstand zwischen dem Psychologen und den Klienten ca. 2,5 m. Bei bestimmten Aktivitäten am Tisch mit Kindern und Jugendlichen (z. B. bei der Durchführung von Tests) beträgt dieser Abstand 1,5 m.
- Kunden steht ein Hand-Desinfektionsspray zur Verfügung. Hände werden im Eingangsbereich desinfiziert.
- Die Arbeitsmaterialen/Gegenstände in der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen werden nach jeder Benutzung desinfiziert.
- Die freie Spielecke wurde entfernt, um das Vorhandensein von Spielzeug zu vermeiden, das von vielen Kindern verwendet wird.
- In empfindlichen Bereichen (WC, Waschbecken, Türgriffe, Sessel) wird regelmässig ein Desinfektionsspray auf die Oberflächen aufgetragen.
- Wir bitten Kunden, zur geplanten Zeit für die Sitzung zu erscheinen, um zu verhindern, dass vorherige und nachfolgende Kunden die Wege kreuzen oder sich mehrere Familien im Wartebereich befinden.

Standortbestimmung

Diese erfolgt durch Tests, Fragebögen sowie weitere Hilfsmittel, die es ermöglichen, das Kind in unterschiedlichen Situationen zu beurteilen, um seine Stärken und Schwächen zu erkennen, auch im Vergleich zu anderen Kindern seines Alters. Manchmal kommen die Eltern mit dem Wunsch einer Standortbestimmung, in anderen Fällen können einzelne oder mehrere Elemente davon im Verlauf der Zusammenarbeit vorgeschlagen werden. Untenstehend sehen Sie die unterschiedlichen Möglichkeiten einer Standortbestimmung beschrieben.

Intellektuelle oder kognitive Standortbestimmung

Die Tests zur Erfassung der intellektuellen Fähigkeiten ermöglichen eine Analyse und Beurteilung in unterschiedlichen Bereichen, wie Sprache, Logik, Gedächtnis, Aufmerksamkeit, bildliche und räumliche Orientierung, Arbeitsgeschwindigkeit sowie weitere Dimensionen. Einige dieser Tests – aber nicht alle – ermöglichen das Errechnen des Intelligenz-Quotienten (IQ). Dieser ist jedoch immer im Kontext der Gesamtsituation des Kindes, der durchgeführten Tests sowie des Persönlichkeitsprofils zu analysieren und zu interpretieren, beispielsweise bei einem impulsiven Kind, bei Blockierungen oder wenn die Resultate in unterschiedlichen Bereichen kein homogenes Bild aufweisen. Weitere Tests sind neuropsychologisch orientiert und helfen dabei, Lernschwierigkeiten oder neurologische Schwächen genauer zu erörtern.

Persönlichkeits- oder psycho-affektive Standortbestimmung

Diese Informationen werden oft anhand von Fragebögen erhoben und erlauben es, die verschiedenen Bereiche der Persönlichkeit, der Interessen und Neigungen, der Reaktionsweise usw. zu erfassen und zu beurteilen. Es gibt aber auch weniger strukturierte Hilfsmittel, bei denen sich das Kind frei ausdrücken und verhalten kann; diese ermöglichen es ebenfalls, die Persönlichkeit und affektive (gefühlsmässige) Entwicklung zu beleuchten.

Diagnostische Beurteilungen

Ich biete auch diagnostische Verfahren an, mit denen die meisten diagnostizierbaren Störungen der Kindes-Entwicklung festgestellt werden können. Ebenso kann ich Sie orientieren und beraten in Bezug auf eine Diagnose, die Ihr Kind bekommen hat oder bekommen könnte.