Hochbegabung

Kinder mit hohem intellektuellem Potenzial denken und lernen unterschiedlich, meist auch schneller als andere Kinder. Oft sind sie deutlich sensibler und tendieren dazu, sich anders zu fühlen als andere Kinder ihres Alters, entsprechen nicht den schulischen Erwartungen und leiden darunter. Das hochbegabte Kind kann seine Potenziale entfalten und sich in seine Umgebung gut eingliedern, wenn seine Situation erkannt, gestützt und gefördert wird – indem es seine Talente früh fördern und aufblühen lassen kann. Hingegen kann eine Unterforderung sowie fehlende Unterstützung, insbesondere wenn seine Situation nicht erkannt oder falsch gedeutet wird, zu deutlichen Verhaltensstörungen, Leistungseinbrüchen und psychischen Fehlentwicklungen führen.

Nach Absprache mit den Eltern resp. auf deren Wunsch führe ich eine Standortbestimmung mit Fokussierung auf die Identifikation von Hochbegabung und deren Ausprägung in den unterschiedlichen Dimensionen durch, und ich unterstütze sie mit konkreten Ratschlägen und Empfehlungen für das weitere Vorgehen. Ideal ist es, wenn zusammen mit der intellektuellen Fähigkeits- und Potenzialabklärung auch eine psycho-affektive Standortbestimmung durchgeführt werden kann, damit die Persönlichkeit des Kindes in ihrer Gesamtheit erfasst wird. Emotionale Stärke, Selbstvertrauen und Sozialkompetenz sind wichtige Voraussetzungen, um intellektuelle Potenziale zu entwickeln, Fähigkeiten zu nutzen und Frustrationen oder Enttäuschungen vorzubeugen. Auf Wunsch kann ich in den weiteren Schritten Ihr Kind in einer Begleitung oder einem zielgerichteten Coaching unterstützen, um ihm zu helfen bei Schwierigkeiten z. B. in der Schule, zu Hause oder mit seinen Kameraden, und um die Entwicklung seiner Selbstkompetenz sowie emotionaler Stärke zu fördern.

Mein Interesse für hochbegabte Kinder gründet auf meiner Beschäftigung und Ausbildung auf diesem Gebiet, als Moderatorin des Forums der ANPEIP (Verein für hochbegabte Kinder in Frankreich) sowie meiner eigenen Erfahrung (mit positiven Aspekten, aber auch Schwierigkeiten) als hochbegabtes Kind. Ich bin zudem Mitglied von Mensa Schweiz. Weil Kinder noch in ihrer Entwicklung sind, können sie besonders empfindlich auf Schwierigkeiten reagieren, sowohl bei wenig ausgeprägten Fähigkeiten in einzelnen Bereichen, als auch bei hohen Begabungen. Jeder Mensch hat Stärken und Schwächen in unterschiedlichem Ausmass, und für mich ist es wichtig, diese zu erkennen und die Begabungen ausgewogen zu fördern, womit eine wesentliche Grundlage für die emotionale Ausgeglichenheit geschaffen wird.