Aktuell: Informationen zum Coronavirus (COVID-19)

Die Psychologiepraxis bleibt geöffnet. Verschiedene präventive Massnahmen gegen den Coronavirus wurden ergriffen:

- Im Gesprächsbereich beträgt der Sitzabstand zwischen dem Psychologen und den Klienten ca. 2,5 m. Bei bestimmten Aktivitäten am Tisch mit Kindern und Jugendlichen (z. B. bei der Durchführung von Tests) beträgt dieser Abstand je nach Alter des Kindes 1 bis 1,5 m.

- Kunden steht ein Hand-Desinfektionsspray zur Verfügung. Die Person(en), die an der Sitzung teilnehmen, können daher in der Praxis einen Sprühnebel Desinfektionsspray auf ihre Hände erhalten.

- Die Arbeitsmaterialen/Gegenstände in der Arbeit mit Kindern/Jugendlichen werden nach jeder Benutzung desinfiziert.

- Die freie Spielecke wurde entfernt, um das Vorhandensein von Spielzeug zu vermeiden, das von vielen Kindern verwendet wird.

- In empfindlichen Bereichen (WC, Waschbecken, Türgriffe, Sessel) wird regelmässig ein Desinfektionsspray auf die Oberflächen aufgetragen.

- Wir bitten Kunden, zur geplanten Zeit für die Sitzung zu erscheinen, um zu verhindern, dass vorherige und nachfolgende Kunden die Wege kreuzen oder sich mehrere Familien im Wartebereich befinden.

Coaching für Kinder und/oder Familien

Es handelt sich um eine Beratung, die ich zusammen mit Ihnen und Ihrem Kind im Rahmen von strukturierten und geführten Sitzungen durchführe. Je nach Ausgangslage, Persönlichkeit des Kindes sowie der Gesamtsituation schlage ich unterschiedliche Techniken, Übungen und Diskussionsthemen vor rund um die Problematik, die das Kind betrifft; ich gebe Feedback und öffne neue Möglichkeiten, wie die Situation betrachtet werden kann. Gemeinsam erarbeiten wir Strategien und die konkreten Schritte zur Umsetzung, mit geführtem Bezug zu den Unzufriedenheiten und Schwierigkeiten, die Sie zu mir geführt haben.

Das Coaching erzielt eine Weiterentwicklung des Kindes und ggf. auch dessen Familie. Die Situation des Kindes oder die Interaktionen in der Familie werden nicht als zufriedenstellend gesehen und es besteht der Wunsch, unterstützt zu werden und sich damit auseinanderzusetzen, um die Lage zu verbessern.

Falls Sie nicht sicher sind, ob ein Coaching oder eine Therapie für Ihr Kind resp. Ihre Familie am besten geeignet ist, kann ich Sie beraten und Ihnen Empfehlungen geben. Eine Psychotherapie ist in der Regel in schwierigeren Situationen angezeigt, wenn die Gefühlslage sehr komplex ist und eine vertiefte, allenfalls auch medizinisch begleitete Behandlung angezeigt ist. Ein Coaching dagegen empfiehlt sich für Menschen, die schon eine grundlegende Stabilität aufweisen, um eine Entfaltung der Fähigkeiten und Potenziale anzugehen.

Meine Erfahrungen im Coaching basieren unter anderem auf meinen Tätigkeiten beim CACB Center für Assessment und Coaching sowie in der psychologischen Beratung bei Kindern und Familien.